Leseempfehlung #7 Katharina B. Gross – Herzflüstern (Julian & Markus)

Verlag: forever by Ullstein Seitenanzahl: 400 Seiten Genre: Gay Romance Autorin: Katharina B. Gross

*-*-*

Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt der kleinen Bloggtour von Katharina B. Gross – Herzflüstern (Julian und Markus)

Bei mir werdet ihr einen Leseeindruck bekommen und bei meinen Kollegen viele andere Einblicke ins Buch.

Natürlich könnt ihr auch etwas gewinnen. Es lohnt sich, bis zum Schluss dabei zu sein. 😉

*-*-*

 

Julian mag Mädchen als Freunde, er mag aber auch Jungs. Doch warum hatte er dann noch kein Interesse an einem Mädchen? Diese Frage stellt sich Julian immer wieder, so lange bis er Markus kennenlernt. Er kann genau spüren, dass ihm dieses Gefühl den Boden unter den Füßen wegzureißen droht. So unbekannt, so bekannt. Und auch Markus kann dieses Kribbeln nicht leugnen und fühlt sich wie magnetisch von Julian angezogen. Dennoch gibt es ein Problem: Markus Vergangenheit. Wird diese Liebe eine Chance haben?

Read more

Loading Likes...

Welttag des Buches …. Warum mir Bücher wichtig sind!

Der Welttag des Buches ist ja schon ein paar Tage her und ich komme auch wirklich erst jetzt zum Schreiben. In meinem heutigen Post möchte ich euch einige Fragen beantworten, die ich vor kurzem auf Instagram an euch und vor allem an mich selbst gestellt habe.
Das Ganze hier entstand aus einer Idee heraus von Maike von Kunterbunte Flaschenpost und Anna von Fuchsias-Weltenecho. Die Aktion nennt sich #buechersindcoolweil und ist bei vielen sehr beliebt. Auf Instagram und Twitter findet ihr wirklich viele und vor allem sehr unterschiedliche tolle Bilder und Tweets zu diesem Thema. Read more

Loading Likes...

Leseeindruck #6 – Sandra Florean – Deadmoon

Ich wünsche euch einen wunderschönen guten Morgen und ein herzliches Willkommen zum sechsten Lesebeitrag.

Lange ist es her, dass ich ein Buch von Sandra Florean gelesen habe.

Damals habe ich mit ihrem ersten Band „Mächtiges Blut“ aus der Nachtahne Reihe begonnen. Es hat mir sehr gut gefallen und dennoch kam ich nicht mehr an den zweiten Band ran. Woran das lag, kann ich euch bis heute nicht sagen.
Aber um diese Reihe geht es diesmal nicht.
Die Autorin hat sich neben ihrer Seelenspringerreihe an ein neues Buch gewagt.

Deadmoon ist eine Mischung aus Fantasy (Vampire), Romantasy und ist dieses Mal auch für Jugendliche. Wären die Charaktere im entsprechenden Alter, könnte man das Buch schon in den Bereich Young Adult schieben. Da die Charaktere aber erwachsen sind, beschreibe ich es einfach mit den beiden oberen Genres.

Das Buch habe ich sehr schnell durchgelesen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, was mir in dem Buch sehr gut gefallen hat. Eine gewisse Portion Humor ist vorhanden und an den richtigen Stellen kommt auch die Spannung und Neugierde für den Leser durch.

Worum geht es denn jetzt eigentlich in Deadmoon?

Es geht um Melissa und Vitorio dem Vampir.
Melissa ist die Tochter des Bürgermeisters und auch noch verlobt.

Bei einem Junggesellenabschied gerät aber alles außer Fugen. Sie wacht in einem Stundenhotel auf und weiß nicht mehr, wie sie hierhergekommen ist. Dann liegt da auch noch ein Toter neben ihr und plötzlich wird sie auch noch von der Polizei in Beschlag genommen.

Schnell bemerkt Melissa, was da geschehen ist: Ein Vampir muss sie verwandelt haben, dabei ist es diesem ohne einen Vertrag strengstens verboten.
Melissa will natürlich sofort wissen, wer ihr Erschaffer ist und macht sich sogleich auf die Suche.

Und als wäre sie nicht schon mit ihren eigenen Problemen beschäftigt, so gerät sie auch noch in einen Machtkampf zweier Vampire. Gregore und Vitorrio sind die besagten Vampire, die sich bekämpfen. Dass im Hintergrund noch etwas schlummert, das weiß Melissa zu Beginn noch nicht. Je tiefer sie aber in die Welt der Vampire eintaucht, umso mehr ihr erstmals bewusst, was es mit den Machtkämpfen der Vampire und dem Leben als Vampir auf sich hat und vor allem: Was hat denn ihr Vater mit der ganzen Sache zu tun? Und was ist denn jetzt mit ihrer Hochzeit? Kann sie überhaupt noch heiraten?

Melissa ist eine starke Persönlichkeit und ich mag sie sehr gerne. Auch wenn sie vieles nicht erschüttern kann, so stellt das neue Vampirleben alles auf den Kopf. Sie weiß nicht wie sie sich ihren Verlobten gegenüber benehmen soll, denn Vampire sind zwar in der Gesellschaft aufgenommen worden, was jedoch nicht bedeutet, dass sie auch alle akzeptiert werden.
Sie versucht also alle Fragen, die sich im Laufe des Lesens entwickeln, irgendwie zu beantworten.

Ihr seht also: Melissa hat es nicht leicht in ihrem neuen Leben. Und jetzt die Frage aller Fragen:
Wird sie mit ihrem neuen Leben zurechtkommen?

Loading Likes...

Leseeindruck #5 – Alexandra Richter (Feenella)

Einen wunderschönen guten Morgen meine Lieben…

Heute habe ich für euch eine abenteuerliche Geschichte von zwei Schneemännern. Dem einen plagt die Erkältung, während der andere besorgt um seinen Freund ist. Sie machen sich also zusammen auf dem Weg zum Doktor, durch den Wald und geraten dabei in ein Abenteuer. Read more

Loading Likes...

Leseeindruck #4 Michele Knudsen – Ein Löwe in der Bibliothek

Mein allerstes Kinderbuch, das ich für einen Verlag als Rezensionsexemplar bekommen habe, hat bei mir einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Aber nicht nur bei mir, auch die Kinder aus meiner Grundschulklasse waren fasziniert von dem Buch. Read more

Loading Likes...

Leseeindruck #2 – Björn Beermann – Mitra (magisches Erbe) Teil 1

Stell dir vor: Du bist 16 Jahre alt, verlierst deine Mutter bei einem Unfall, lebst mit deinem Vater, der nicht über den Tod deiner Mutter hinwegkommt und lernst auch noch deine Großmutter und Tante bei der Beerdigung kennen. Eigentlich alles ganz normal, oder?

Nicht so bei Mitra.
Mitra lebt in einer kleinen idyllischen Kleinstadt und zieht für ihre kaufmännische Ausbildung nach Hamburg, zu ihrer Großmutter Mildred und ihrer Tante Minerva, wo sie von ihrem magischen Erbe erfährt. Wie würdest du dich verhalten? Read more

Loading Likes...