[Rezension] Ava Reed – Spiegelstaub


Guten morgen meine Lieben.

Heute fliegen wir nach England (Manchester) und wir freuen uns so unglaublich darüber. Es ist der letzte Urlaub, für eine lange Zeit. (Mal schauen *Zwinker*) Ich wollte euch aber nicht, ohne eine Rezension zurück lassen. Daher bekommt ihr HEUTE meine Rezension zu Spiegelstaub von Ava Reed.
Wünsche euch eine schöne Osterwoche. *Winke*
Ava Reed – Spiegelstaub

Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben…





Ich bin ja ein großer Fan von Dilogien & Trilogien –
wenn sie spannend geschrieben sind.
Ganz besonders, wenn der erste oder gar zweite Teil mich
so sehr fasziniert haben, dass ich den nächsten Band unbedingt weiterlesen
muss.
Spiegelstaub ist der zweite Teil einer Dilogie.
Als Ava Reed den ersten Teil „Spiegelsplitter“
veröffentlich hat, war ich einer der Leser, die es als Rezensionsexemplar
bekommen haben. Ich habe mich unglaublich darüber gefreut und war so begeistert
von dem Buch, dass ich das zweite sofort lesen wollte.
Als sie wieder Buchblogger für eine Rezension suchte,
habe ich mich gemeldet. Heute denke ich mir, dass ich einem anderen Blogger
vielleicht den Vortritt hätte geben sollen. Der Grund dafür: Mir hat es so gar
nicht gefallen. Ich habe mir extra noch einmal meine Rezension vom ersten Buch
angeschaut, um mich an alles Wichtige zu erinnern.
Als ich anfing es zu lesen, hatte ich schon enorme
Schwierigkeiten, ins Buch hineinzufinden.
Habe ich vielleicht etwas vergessen, was enorm wichtig
war? Habe ich etwa die falsche Rezension gelesen? Ich nahm mir also noch mal
den ersten Teil und überflog ihn. Nein, nichts vergessen. Mir liegt der zweite
Teil der Dilogie einfach nicht.
Da ich enormen Schulstress hatte und es mir dann auch
nicht so gut ging, habe ich das Buch beiseitegelegt und es später noch einmal
gelesen. Mit dem Resultat, es nach der Hälfte wegzulegen. Es ist mir einfach
nicht bestimmt, den zweiten Teil toll zu finden. Vielleicht hat sich auch mein
Geschmack geändert, weil ich so viele Krimis und Thrillers lese. Aber als ich
vor einigen Tagen die Mondprinzessin las, war ich hin und weg von dem Buch und
bin sogar in Tränen ausgebrochen. Es liegt also nicht an der Autorin oder ihrem
Schreibstill. Sondern einfach nur daran, dass mich der zweite Teil des Buches
nicht gepackt hat.
Ich bin ein großer Finn und Cat Fan, aber überzeugen
konnten sie mich dieses Mal leider nicht.
Dennoch – und ich weiß, dass dies ein Widerspruch ist –
werden beide Bücher bei mir zuhause einziehen. Denn ich kann ja nicht nur ein
Buch von einer Dilogie in meinen Bücherschrank stellen. 😉
Liebe Ava, ich hoffe, du nimmst mir meine Kritik nicht
übel. Aber wie du weißt, bin ich ein sehr ehrlicher Blogger. Ich drück dich
ganz lieb.
Bis zum nächsten Mal
Eure Lea

Loading Likes...

3 thoughts on “[Rezension] Ava Reed – Spiegelstaub

  1. Hallo Lea,
    erst einmal möchte ich dir einen wunderschönen Urlaub wünschen. Manchester hört sich richtig gut an. Ich denke du wirst dort einiges erleben. Auch das Wetter ist derzeit perfekt für Sightseeingtouren, findest du nicht?
    Jetzt zu deiner Rezension. Ich habe von dieser Reihe noch kein Buch gelesen. Allerdings ist es mir auch schon oft so ergangen, dass ich den ersten Teil einer Reihe richtig gut fand und dass gerade der zweite ein wenig lahmte. Vielleicht ist es ja so, dass der Abschlussband wieder mehr in die Handlung einsteigt und auch die Charaktere an Kontur gewinnen? Wirst du den Folgeband noch lesen?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

  2. Liebe Lea,
    das ist dann wohl das perfekte Beispiel für einen tollen ersten Band, mit dem der Rest nicht mithalten kann.
    Ich ich verstehe gut, dass du das Buch trotzdem in dein Regal stellen möchtest. Man stelle sich mal vor, nur die Lieblingsbände einer Reihe zu behalten und am Ende fehlen Band zwei, vier und fünf – da versteht man ja nichts mehr, wenn man sie später noch mal lesen möchte. 🙂

    Liebe Grüße,
    Henrike

    1. huhu Henrike,

      genauso ist es. Leider habe ich danach kein weiteren Band mehr von Ava gelesen da ich irgendwie Angst hatte, meine Erwartungen seien zu Hoch und ich würde mich selbst enttäuschen. Besonders die "neuen" Bände wie: "Wir fallen wenn wir fliegen." wurden so sehr in den Himmel gelobt, dass sie mich sofort abschreckten.

      Liebe Grüße zurück,
      Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.