[Rezension] Jennifer Wolf – No Return

Autor: Jennifer Wolf
Titel: No Return 1
Verlag: Im.press
Preis: TB: 12,99 € | eBook: 3,99

Bevor ich euch meine Meinung zu dem eBook präsentiere: Es können Spoiler darin vorkommen. Also bitte entscheidet selbst, ob ihr weiterlesen wollt.

Inhalt: Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…

Meinung: Ich habe das Buch ein wenig vor mich hingeschoben. Dann habe ich es vollkommen vergessen und am Abend ist es mir zufällig in die Hände gefallen – beim Aufräumen meines Kindles. Da ich momentan mit einer blöden Erkältung flach liege, konnte ich erst am nächsten Morgen weiterlesen, da ich nach drei Seiten schon total müde war.

Ich war begeistert. Dabei ist „begeistert“ ja eine totale Untertreibung: Dieses eBook ist so unglaublich gefühlvoll und romantisch, das ich richtig traurig war, als ich das Ende des Buches erreicht habe.

Fangen wir mit der Band “WrongTurn” an: Der Bandname ist ja mal der Hammer. Der passt wie die „Faust aufs Auge“! Shane, Leo, Mike, Andrew und Toni – das sind die beliebtesten Jungs der Welt und einen Moment musste ich dann an Tokio Hotel denken. Keine Sorge, der Gedanke verflog sofort nach den ersten Seiten.
Das Buch ist aus Tonys Sicht geschrieben. Wir erleben ihn in seiner Gefühlswelt, seiner Trauer, seiner Verzweiflung und seinem Mut, sein Gesicht vor der Band zu wahren, obwohl es ihm wahrlich schwer fiel.

Andrew – oder auch von allen Drew genannt – merkt sofort, dass etwas mit Tony nicht stimmt und versucht, dem auf den Grund zu gehen. Und dann sind da auch noch die Fans, die ihn immer Anton nennen und er nicht nachvollziehen kann warum – bis er es erfährt. Tony ist geschockt und weiß nicht, wie er mit dieser neuen Information umgehen soll.

Neben der Band gibt es auch noch Cassi – die Managerin, Amy und Jesse – die Stylisten und Ben. Ben ist der Bodyguard von Tony und verlässt niemals seine Seite. Er ist um sein Wohl besorgt und versucht, ihn vor allem und jedem zu beschützen und bei Bedarf auch vor den Jungs.

Immer wieder reisen sie von einem Ort zum anderen. An sich eine schöne Sache, aber Tony hat unglaubliche Flugangst und erst sehr spät verrät er Andrew davon. Als er erfährt, wie Tony die Flugangst überwindet, flippt er fast aus.

Fazit: Ich mag die Geschichte von Tony und ich freue mich auf den zweiten Band.
Ich hoffe, ihr habt die Warnung oben gelesen, denn es können Spoiler darin vorkommen.

Von meiner Seite aus erhält das Buch 4 Sterne, denn es war alles sehr flüssig geschrieben und spannend zugleich. Aber ich muss zugeben, dass mir das Cover nicht so zusagt, da mir erst beim Lesen überhaupt aufgefallen war, worum es eigentlich geht und auch der Klappentext des Buches nicht allzu viel an Informationen dazu hergab.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.