[Rezension] Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht

Autor: Laura Kneidl
Titel: Berühr mich. Nicht
Verlag: Lyx
 Preis: Broschiert: 12,90

Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn …

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen … 

Read more

Loading Likes...

Cover Monday #1

Ich nehme heute das erste Mal am “Cover Monday” von Moyas Buchgewimmel teil. Sicherlich kennt der ein oder andere von euch den “Cover Monday” und ich finde den persönlich super, denn ich sehe nicht nur neue Cover, sondern entdecke auch ganz neue Bücher.
Ich möchte euch heute ein Buch vorstellen, das mir persönlich sehr gut gefällt und bei dem ich an einer Blogtour beteiligt war.

Read more

Loading Likes...

Blogtour – „Among the Stars“ von Samantha Joyce

Autor: Samantha Joyce
Titel:  Among the stars
Verlag: Goldmann
Preis: TB: 9,99 € | eBook: 9,99 €

Willkommen am Tag 3 unserer Blogtour.

Ihr werdet heute nicht nur einen Leseeindruck von mir bekommen. Heute werde ich euch einen Einblick in die Gebärdensprache geben.
Zu Anfang gleich: Ich bin der Sprache nicht mächtig, möchte aber aus beruflichen Gründen gerne eine Weiterbildung in diesem Bereich absolvieren. Daher habe ich mich gemeldet, als wir in der Blogtourgruppe darüber gesprochen haben, wer welchen Part übernimmt.
Bonni wird euch etwas über Gehörlosigkeit näherbringen.
Bitte denkt aber daran, dass wir keine Experten sind und unser Wissen auch nur aus Büchern und dem Internet kommt.

Nun wünsche ich euch aber viel Spaß beim Lesen.

Elise Jameson hat die weltberühmte Bestsellerserie „Viking Moon“ geschrieben – aber keiner weiß es. Denn nach einem schrecklichen Unfall ist Elise taub, unglaublich schüchtern und bleibt lieber inkognito. Doch dann werden ihre Bücher mit Hollywoodstar Gavin Hartley verfilmt, und man besteht auf die Anwesenheit der Autorin am Set. Kurzerhand beauftragt Elise die wunderschöne Unbekannte Veronica Wilde damit, ihren Platz einzunehmen, während sie selbst sich als Assistentin ausgibt. Als sie neue Freunde findet und Gavin näherkommt, fällt es ihr jedoch zunehmend schwer, sich hinter ihren Lügen zu verstecken. Ist es Zeit, der Welt zu zeigen, wer sie wirklich ist?

(https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Among-the-Stars/Samantha-Joyce/Goldmann-TB/e508351.rhd)

Die Autorin Samantha Joyce schreibt in einem flüssigen und gleichmäßigen Schreibstil. Besonders gut an diesem Buch hat mir die Protagonistin Elise Jameson gefallen. Durch einen Unfall hat sie ihr Gehör verloren und ist seitdem auf Lippenlesen und Gebärdensprache angewiesen. Da sie eine sehr hohe Willenskraft besaß, bewarb sie sich auf dem College. Trotz ihrer Unsicherheit fand sie schnell Freunde und hätte ein ruhiges und entspanntes Leben führen können – wie ein normales Mädchen. Elise war aber nicht normal. Elise war eine weltberühmte Bestsellerautorin, wovon nur ihre Eltern und ihr bester Freund Jin wussten. Elise schrieb unter einem Pseudonym die berühmte „Viking Moon“ Serie, die auch noch verfilmt werden sollte – und zwar mit dem Hollywoodschauspieler Gavin Hartley. Ärger war da ja wohl vorprogrammiert. Jin war natürlich Feuer und Flamme, als er davon erfuhr, aber es war eben nicht so einfach, wie er es sich dachte.

Elise kämpfte oft mit ihren Gefühlen und Gedanken.
Sie liebte es, Inkognito zu sein, aber sie wollte auch unbedingt den Schauspieler kennenlernen, der die wichtigste Rolle in ihrem Buch übernehmen wird. Wie wird sich Elise also entscheiden?
Denn wenn sie sich zu erkennen gibt, wie soll sie sich mit ihnen unterhalten? Nicht jeder ist der Gebärdensprache mächtig und Lippenlesen geht eben nur, wenn diese Personen sie auch anschauen. Also müsste sie einen Gebärdensprachdolmetscher mitnehmen und das ist nun wirklich ein riesen Problem.

Wo wir bei unserem Thema sind.

Gebärdensprache ist eine anerkannte Sprache, die durch Gestik, Gesichtsmimik, lautlos gesprochenen Worten und Körperhaltung ausgeführt wird. Obwohl sie in aller Welt gesprochen wird, unterscheidet sie sich in vielen Ländern sowie auch innerhalb eines Landes. Im deutschsprachigen Raum benutzen wir die DGS (Deutsche Gebärdensprache). Die ÖGS (Österreichische Gebärdensprache) und die DSGS (Deutschschweizer Gebärdensprache) wird auch in Deutschland und Luxemburg verwendet. Natürlich gibt es viele Dialekte, aber das würde viel zu tief in die Thematik führen.

Elise lebt in den USA und spricht daher die ALS – die Amercian Sign Language. Sie wird in Nordamerika, auf karibischen Inseln (Kuba ausgeschlossen), in manchen Teilen von Zentral-Amerika und einigen afrikanischen sowie asiatischen Ländern gesprochen.
Dennoch hat jedes Land seine eigene Gebärdensprache.
Ich habe für euch ein Bild, wo ihr die Zeichen sehen könnt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Geb%C3%A4rdensprache

Es ist gar nicht so einfach wie es ausschaut. Ich habe da schon den einen oder anderen Krampf bekommen. Ihr solltet es selbst ausprobieren. Am besten vor einem Spiegel, wo ihr eure Finger sehen könnt.

Elise musste das alles an einer Schule für gehörlose und taubstumme Menschen lernen. Da sie nach ihrem Unfall aber – so gut es geht – ein normales Leben führen möchte, wechselt sie schnell zurück auf ihre alte Schule, wo sie auch dank ihres Lippenlesens und einem speziellen Schreibprogramm gut zurechtkommt.

Ich denke auch, dass das Leben nicht schwerer wird, wenn Menschen nicht hören können.
Heutzutage ist die Gesellschaft ja sogar soweit, Blindenschrift im Alltag häufiger anzubieten. Ich war überrascht, als ich es das erste Mal in einem Fahrstuhl bemerkt habe. Hätte ich nicht für möglich gehalten und freue mich dafür umso mehr.

Wenn Menschen dich ansprechen und dir mitteilen, dass sie taub sind, nimm Rücksicht auf sie und spreche langsam. Viele sind des Lippenlesens mächtig. Sie freuen sich, wenn sie merken, dass sie nicht von der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Sie fühlen sich dadurch nicht anders und sie sind auch nicht anders. Sie sind genau wie du und ich, nur haben sie eine Sprache mehr, die sie sprechen.

Selbstverständlich funktionieren alle anderen Sinne viel besser, weil sie intensiver benutzt werden.

Aber ich möchte nicht vom Thema abkommen, obwohl das alles so interessant ist. Ich könnte stundenlang darüber lesen und schreiben.Ich wünsche euch viel Spaß bei Bonni und wenn ihr erst jetzt auf den Beitrag aufmerksam geworden seid, dann schaut doch mal bei Benny und Michéle vorbei.

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr nur  eine kleine Frage beantworten:

Habt ihr schon Erfahrung mit Gehörlosen Menschen gemacht? Wie habt ihr reagiert und wie habt ihr euch gefühlt?

Was könnt ihr Gewinnen?

2x ein Print von Among the Stars: Liebe wie im Film

Was sind die Teilnahmebedingungen?

  • Teilnehmen kannst du ab 18 Jahre. Solltest du unter 18 sein, benötigst du die Einverständnis eines Erziehungs- oder Sorgeberechtigten.
  • Teilnehmen kannst du aus DE, AT und CH.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinn kann nicht bar ausbezahlt werden.
  • Ihr könnt insgesamt 5 Lose sammeln. Betrug durch kommentieren mit mehreren Namen führt zum sofortigen Ausschluss.
  • Das Gewinnspiel wird nicht von Blogger oder Facebook unterstützt, somit haben beide nichts damit zu tun.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 09.07.2017 23:59 Uhr.

Am Montag werden die beiden Gewinner im laufe des Tages bekanntgegeben

Tourplan:

Tag 1: Benny 
Thema: Among the Stars – Liebe wie im Film

Tag 2: Elchi’s World of Books & Crafts
Thema: Gegenüberstellung: Elise & Veronica

Tag 3: Bei mir
Thema: Gebärdensprache

Tag 4: Nici’sBuchecke
Thema: Gehörlosigkeit

Tag 5: Gwynnys Lesezauber
Thema: Pseudonym: Falle oder Erleichterung?

Loading Likes...

[Rezension] Nicola Yoon – Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt…

Autor: Nicola Yoon
Titel: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
Verlag: CBT
Preis: HC: 16,95 € | TB: 9,99 € | eBook: 9,99 €

Wenn der Drang, die Welt zu entdecken dich plötzlich überkommt, versuchst du alles was in deiner Macht steht, um diesen nachzukommen – auch wenn die Folgen für dich unerwartet sind.
Madeline ist 17 Jahre alt und leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Sie hat ihr zuhause noch nie verlassen und bis jetzt war das für sie auch kein Problem. Bis sie Oliver, den neuen Nachbar kennen lernt…

Read more

Loading Likes...

[Rezension] Marie Weißdorn – Tochter der Träume (Land im Schatten)

Marie Weißdorn

Marie Weißdorn – Tochter der Träume (Land im Schatten)

„Nach einhundert Jahr’n sich die Möglichkeit zeigt, Auf ein baldiges Ende des Volkes‘ Leid. Denn der, der entkommt seiner dunklen Hand Trägt in sich die Macht, zu beherrschen dies‘ Land.“



Seitdem sich die Götter vor langer Zeit von Mirandor abgewandt haben, wird das
Land von einem grausamen König unterdrückt. Um seine Herrschaft zu sichern,
nimmt er in jedem Jahr vier erwählte Kinder gefangen, die den Menschen anstelle
der Götter beistehen sollen. Am Tag der Auswahl spürt Leyna, dass sie die Kraft
der Herbstgöttin in sich trägt. Doch ihr Mal bleibt verborgen.



Leyna gelingt die Flucht und gerät in große Gefahr. Schon bald nimmt sie die
Magie der Welt um sich herum wahr und spürt die Macht, die in ihr liegt. Doch
sie weiß nicht, wem sie ihren Glauben schenken soll; der uralten Prophezeiung
und dem geheimnisvollen Fremden, der ihr Leben rettet – oder dem, was sie seit
ihrer Kindheit zu glauben gelernt hat.

Nur eines ist sicher: In der Welt der Illusionen ist nichts, wie es scheint.

Hallo
meine Lieben,

ich habe mein erstes eBook aus dem Eisermann Verlag gelesen – passend zur
Challenge.
Das
Buch „Tochter der Träume“ habe ich im Urlaub gelesen und es hat mir sehr gut
gefallen. Ich mag Leyna sehr und ich bewundere ihren Mut: Sie ist das
auserwählte Kind der Herbstgöttin und obwohl sie den Soldaten sagt, sie sei die
Auserwählte, glaubte es ihr niemand. Aus Wut und um Druck auf das Dorf
auszuüben, nehmen sie ein anderes Kind als Geisel. Leyna ist am Boden zerstört
und verlässt das Dorf. Tagelang wandert sie durch den Wald und stößt dabei auf
eine unbekannte Person, der ihr das Leben rettet.
Das
Buch ist spannend, humorvoll und sehr unterhaltsam. 

Die Autorin beschreibt eine Welt mit vielen neuen Völkern und Wesen, die früher
im Einklang lebten, aber heutzutage nur noch Mythen sind. Besonders haben mir
die Gestaltwandler gefallen. Seit Jahrzehnten wurden sie nicht mehr gesehen,
doch Leynas zweiter Begleiter, der im späteren Verlauf der Geschichte auftaucht,
glaubt an sie, nicht aber daran, dass sie noch leben. Er weiß alles über die
verschiedensten Völker und ist sehr belesen. Etwas, das Leyna hilft.
Die
Welt Mirandor erinnerte mich etwas an das Mittelalter, wie wir es aus Büchern
kennen. Immer wieder habe ich Bilder vor meinen Augen gehabt. Ganz besonders
hat mir geholfen, dass ich zu dem Zeitpunkt, wo ich es gelesen habe, auf den
Weg nach Edinburgh war und wir durch viele Ortschaften und die Hügellandschaften
Englands und Schottlands fuhren. Ich habe mir immer wieder vorgestellt, wie es
wäre, selbst in dieser Welt zu leben. Ob es mich beeinflusst hat, das Buch zu
lesen, weiß ich nicht genau, aber möglich wäre es.
Das
Cover des Buches ist unglaublich schön. Ich finde die Idee mit den vier
Jahreszeiten in einer runden Form gut getroffen. Das Mädchen auf dem Cover hat
mir geholfen, mir Leyna besser vorstellen zu können.
Wem
das Cover und der Klappentext zusagen, dem kann ich es nur empfehlen.
Es ist ein unglaublich schöner Fantasy-Thriller mit einem gewissen Hauch an
Märchen.
Loading Likes...